Hunde Kunde – Der Wiener Hunde-Sachkundenachweis

Logo HUNDE-KUNDE - Der Wiener Hunde-Sachkundenachweis

Mit 01. Juli 2019 wurde der verpflichtende Sachkundenachweis in Wien für alle NeuhundehalterInnen eingeführt. Natürlich kannst du den Kurs auch besuchen, wenn du schon länger Hunde hast: Ich bin mir sicher, das ein oder andere Aha-Erlebnis ist dabei. Die Idee und Umsetzung hinter der Hunde-Kunde ist eine tolle Sache, weil sie HundehalterInnen aller Rassen und Mischungen anspricht:

„Wer sich einen Hund anschafft, nimmt für die nächsten 10 bis 15 Jahre eine große Verantwortung auf sich. Ein Heimtier zu halten, erfordert nicht nur Zeit und die notwendigen finanziellen Mittel, sondern auch die Bereitschaft, sich mit den Bedürfnissen des Tieres auseinanderzusetzen und diesen dauerhaft gerecht zu werden. Leider gibt es auch in Wien immer wieder Fälle, in denen Menschen mit der Hundehaltung überfordert sind – etwa weil die Entscheidung fürs Tier unüberlegt getroffen wurde, weil die persönliche Lebenssituation nicht passt oder weil sie schlichtweg nicht wissen, was ihr Hund braucht, wie er kommuniziert etc.

Hier setzt der Sachkundenachweis an: Wienerinnen und Wiener, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen, sollen in einem mehrstündigen Kurs Grundkenntnisse über die Hundehaltung erwerben. Dazu gehören grundsätzliche Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes, Kenntnisse über Hundehaltung, Entwicklung, Pflege und Gesundheit, Kenntnisse über die tiergerechte Hundeausbildung und das Lernverhalten von Hunden sowie Kenntnisse über relevante Rechtsvorschriften. Um einen einheitlichen Qualitätsstandard zu gewährleisten, hat die Tierschutzombudsstelle Wien die Inhalte erarbeitet.“

Bitte beachte: Ab dem 1. Juli 2019 musst du bei der Anmeldung deines Hundes den Nachweis über den Besuch des Wiener Hunde-Sachkunde-Kurses vorlegen! Ich freue mich, dir diesen Kurs bei Seite an Seite anbieten zu können.

Online Hunde Kunde – Der Wiener Hunde-Sachkundenachweis

Logo HUNDE-KUNDE - Der Wiener Hunde-Sachkundenachweis

Mit 01. Juli 2019 wurde der verpflichtende Sachkundenachweis in Wien für alle NeuhundehalterInnen eingeführt. Natürlich kannst du den Kurs auch besuchen, wenn du schon länger Hunde hast: Ich bin mir sicher, das ein oder andere Aha-Erlebnis ist dabei. Die Idee und Umsetzung hinter der Hunde-Kunde ist eine tolle Sache, weil sie HundehalterInnen aller Rassen und Mischungen anspricht:

„Wer sich einen Hund anschafft, nimmt für die nächsten 10 bis 15 Jahre eine große Verantwortung auf sich. Ein Heimtier zu halten, erfordert nicht nur Zeit und die notwendigen finanziellen Mittel, sondern auch die Bereitschaft, sich mit den Bedürfnissen des Tieres auseinanderzusetzen und diesen dauerhaft gerecht zu werden. Leider gibt es auch in Wien immer wieder Fälle, in denen Menschen mit der Hundehaltung überfordert sind – etwa weil die Entscheidung fürs Tier unüberlegt getroffen wurde, weil die persönliche Lebenssituation nicht passt oder weil sie schlichtweg nicht wissen, was ihr Hund braucht, wie er kommuniziert etc.

Hier setzt der Sachkundenachweis an: Wienerinnen und Wiener, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen, sollen in einem mehrstündigen Kurs Grundkenntnisse über die Hundehaltung erwerben. Dazu gehören grundsätzliche Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes, Kenntnisse über Hundehaltung, Entwicklung, Pflege und Gesundheit, Kenntnisse über die tiergerechte Hundeausbildung und das Lernverhalten von Hunden sowie Kenntnisse über relevante Rechtsvorschriften. Um einen einheitlichen Qualitätsstandard zu gewährleisten, hat die Tierschutzombudsstelle Wien die Inhalte erarbeitet.“

Bitte beachte: Ab dem 1. Juli 2019 musst du bei der Anmeldung deines Hundes den Nachweis über den Besuch des Wiener Hunde-Sachkunde-Kurses vorlegen! Ich freue mich dir diesen Kurs bei Seite an Seite anbieten zu können.

AKTUELLE TERMINE „ONLINE HUNDE-KUNDE – DER WIENER HUNDE-SACHKUNDENACHWEIS

FAQ zur Hunde Kunde, dem Wiener Hunde-Sachkundenachweis

Durch eine Änderung des Wiener Tierhaltegesetzes tritt mit 01. Juli 2019 eine neue Verordnung in Kraft: die Wiener Hunde-Sachkundenachweis-Verordnung. Gemäß dieser Verordnung müssen alle Wiener Neu-HundehalterInnen bei autorisierten Vortragenden „Sachkunde über Hundehaltung“ erwerben, kurz gesagt musst du eine Schulung besuchen.

Wenn nach dem 01. Juli ein Hund bei dir einzieht und in den letzten zwei Jahren kein Hund auf dich gemeldet war, musst du den Hunde-Kunde Kurs besuchen.

Neu-HundehalterIn bedeutet auch genau das: In den letzten beiden Jahren war kein Hund auf dich gemeldet.

Die Kursgebühr beträgt € 40.- Das ist ein einheitlicher Preis, der von der Stadt Wien so vorgegeben wurde.

Der Wiener Hunde-Sachkundenachweis ist eine (mindestens) 4-stündige Schulung, in der du viel Theoriewissen und Praxistipps zum Leben mit Hund bekommst.

(Mindestens) 4 Stunden.

Nein, du musst keine Prüfung machen und kannst daher auch nicht durchfallen.

Nein, auch dein Hund muss keine Prüfung absolvieren.

„Hunde-Kunde – für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Hund in der Stadt!“ ist ja das Motto des Wiener Hunde-Sachkundenachweises. Für dieses harmonische Miteinander braucht es jedenfalls Grundkenntnisse über die Hundehaltung und genau hier setzt der Kurs an.

Aktuelle Termine von SEITE AN SEITE findest du immer bei meinen Veranstaltungen, sämtliche weitere Termine von KollegInnen findest du auf der Website www.hunde-kunde.at

Nein, es muss nur die Person den Kurs besuchen, die den Hund anmeldet. Aber: Die Hunde Kunde bietet um vergleichsweise wenig Geld wirklich tollen Input und zur Vorbereitung auf das Leben mit Hund, welches im besten Fall die nächsten 15 Jahre prägt, zahlt es sich wirklich aus, wenn die ganze Familie mit kommt.

Die Person, die den Hund anmeldet, muss jedenfalls den Kurs besuchen. Das ist der „Haushaltsvorstand“. Weitere Infos zur Anmeldung deines Hundes findest du hier.

Nach Besuch des Wiener Hunde-Sachkundekurses wird die direkt von dem/r Vortragenden die Bestätigung ausgestellt. Diese gilt als Sachkundenachweis und mit dieser kannst du auch deinen Hund anmelden.

Du musst den Kurs jedenfalls vor Anmeldung deines Hundes besuchen. Die aktuellen Fristen zur Anmeldung findest du hier.

Du erhältst Grundlagen zur Hundehaltung. Der Kurs umfasst jedenfalls folgende Themen

  • „grundsätzliche Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes (inklusive Aufklärung über unseriöse Quellen und Qualzucht)
  • Kenntnisse über Hundehaltung, Ernährung, Pflege, Gesundheit, Kosten, Entwicklung vom Welpen zum erwachsenen Hund, der Hund als soziales Lebewesen (Kontakte mit Bezugspersonen/mit Artgenossen), Erkennen von Stress-, Angst- und Beschwichtigungssignalen, Körpersprache, häufige Missverständnisse zwischen Mensch und Hund, Ruhebedürfnis/Beschäftigung
  • Kenntnisse über tiergerechte Hundeausbildung, Lernverhalten, positive Bestärkung, Hilfsmittel in der Erziehung, Verhaltensauffälligkeiten (Erkennen, Ansprechpersonen), Praxisübungen
  • Kenntnisse über relevante Rechtsvorschriften (Wiener Tierhaltegesetz, Hundeabgabegesetz, Grünanlagenverordnung, Reinhalteverordnung, Straßenverkehrsordnung, Tierschutzgesetz, 2. Tierhaltungsverordnung hinsichtlich der Mindesterfordernisse für die Haltung von Hunden)“