Loading...
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Projekt Freilauf (TAT TiertrainerInnenausbildung)

Dieser Vortrag wird ihm Rahmen der 10. TAT TiertrainerInnen-Ausbildung  an der Vet Med Wien abgehalten. Diese Ausbildung wird laut der 56. Verordnung des Bundesministers für Gesundheit hinsichtlich näherer Bestimmungen über die tierschutzkonforme Ausbildung von Hunden als „1 Jahr Praxis“ anerkannt und ist eine gute Grundlage, um das Gütesiegel „Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin“ bzw. „Tierschutzqualifizierter Hundetrainer“ am Messerli Forschungsinstitut an der Veterinärmedizinischen Universität Wien zu erwerben.

 

Themen, u.a.

  • Wozu Freilauf? Braucht jeder Hund leinenfreie Zeit?
  • Ist Freilauf für jeden Hund überall umsetzbar? Was wenn nicht?
  • Übungen zur Vorbereitung auf den Freilauf
  • selbstständige Orientierung am Menschen
  • Start Rückrufsignal
  • der richtige Zeitpunkt das erste Mal abzuleinen
  • häufige HundehalterInnen-Fragen 
  • TrainerInnen-Know-how und Tipps zum Umgang mit KundInnen

 

Lara mit SokratesDIE REFERENTIN

Lara-Maria Nestyak, BA

TOP Trainerin, Hundeverhaltensberaterin

Sozialpädagogin

 

LARA hat international mehrere Ausbildungen mit den Schwerpunkten Training und Verhalten von Hunden absolviert (D, USA online, UK), zusätzlich besuchte sie für ein Jahr einen Kurs zu Energetik und Tierkommunikation (AUT). Ihre Trainingsschwerpunkte sind Welpen und die Arbeit mit Hunden mit Verhaltensauffälligkeiten. Gemeinsam mit dem Mischlingsrüden Sokrates, Mathilda, einem Bolonka-Zwetna Mädchen, ihrem Lebensgefährten und dem gemeinsamen Sohn lebt sie in Wien. Durch eine Erkrankung und die damit eintretende starke Angstproblematik von Mathilda, war sie vor mehreren Jahren plötzlich auch ganz persönlich von diesem Thema betroffen. Es folgte eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik und der Erstellung eines Trainings- und Managementplanes, der nicht nur den Hund, sondern auch den Menschen mit seinen Ängste und Sorgen einbezieht.

 

Lara ist Mitglied der Netzwerke Trainieren statt dominieren und TOP-Trainer. Damit hat sie sich nicht nur dem modernen, gewaltfreien Umgang mit Tieren verschrieben, sondern gehört mit den TOP-Trainern der einzigen deutschsprachigen Vereinigung an, deren Ziel es ist, effizientes Tiertraining auf höchstem Niveau anzubieten.

Hinterlasse einen Kommentar